so…. this is Bento?!

a delicious diary..

Kochkurs #3 21. Januar 2014

Letzten Samstag haben wir unsere Kochkursabenteuer fortgesetzt. Diesmal in einem Kurs, der inhaltlich eigentlich von Osechi ryouri – also traditionellen Neujahrsgerichten- handeln sollte, aber es war eher ein normaler Kurs und hatte damit nicht allzuviel zu tun.

 

Angefangen haben wir mit Edamame Pudding!

 

 

Dann kam Mochi-Yuzukuchen

 

 

Matsukaze Yaki

 

 

und zu guter Letzt noch Shouga Karinto

 

 

Ich mag die Rezepte alle nochmal nachkochen und teilweise auch noch ein bissel herumverbessern und poste dann nach und nach die Rezepte hier :3

Damit euch bis dahin nicht langweilig wird, gibt es gleich noch ein anderes Rezept! Wohoo!

Advertisements
 

Korokke – mal einfach *Rezept* 15. Dezember 2013

Filed under: etwas zeitaufwändiger,Rezepte — Rose @ 18:29
Tags: , , , ,

Lange Zeit habe ich mich nicht an Korokke herangetraut, da es immer so kompliziert aussah und ich es mit Frittieren eh nicht so hab..

Aber der Kochkurs hat mir die Angst genommen – und nun möchte ich das grandiose Rezept unserer Sensei (von mir ein wenig abgewandelt…) weitergeben!

Korokke – für ca. 3 Personen

  • 4-5 große Kartoffeln
  • 200g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • Salz/Pfeffer
  • Ei
  • Panko (grobes Paniermehl) bzw Toasbrot (gebacken und kleingerieben)
  • Öl zum ausbacken

Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser sehr weich kochen, dann in kaltem (Eis-)Wasser auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel sehr fein schneiden und mit dem Hackfleisch zusammen anbraten.

Die Kartoffeln pellen, zerstampfen, das Hack-Zwiebelgemisch dazugeben und mit Salz/Pfeffer nach Geschmack würzen.

Ca. 2-3 cm Öl in einer Pfanne erhitzen.

Ei in einer Schüssel kurz aufschlagen und Panko auf einen Teller geben.

Aus der Kartoffelmischung Handteller große Frikadellen formen, diese durch das Ei ziehen und anschließend in Panko wenden, dann im Öl frittieren – fertig zum genießen :3

Am Besten passt dazu die Bulldog Tonkatsu soße (*siehe Bild hier*) – die bekommt man in den meißten Asiamärkten und Onlineshops. Zur Not gehts auch mit Ketchup.. aber das ist dann halt nicht wirklich japanisch ^^

Das Bild oben ist übrigens mein Korokke Bento #2 ^^
Diesmal mit Konyaku-ni, Nimono und Spaghetti-Sesamsalat~

 

Kochkurs #2 14. Dezember 2013

Filed under: Allgemein,etwas zeitaufwändiger — Rose @ 17:13
Tags: , , ,

 

Gestern war es wieder so weit!!

Das Menüe diesmal Paripari-zuke (eingelegter Chinakohl), Agedashi Tofu (frittierter Tofu mit Dashi), Tori Teriyaki-Don (Hühnchen mit Teriyakisoße auf Reis) & Dorayaki (mit Anko gefüllte Pfannekuchen).

Wir waren diesmal fürs Hühnchen zuständig, aber das Entbeinen der Schenkel war nicht so ganz unsers… also ist unsere Sensei mit eingesprungen und hat uns ein wenig unter die Arme gegriffen.

Der Rest war eigentlich recht einfach – Huhn in die Pfanne, Soße oben drüber und….. warten XD

Das Paripari-zuke war leider etwas zu scharf ~.~ aber der Rest war genial!! Agedashi Tofu war sehr mild und die soße hat auch nicht so sehr nach Dashi geschmeckt, wie ich erwartet hätte – großer Pluspunkt!Und die Dorayaki erst!! Nicht so extrem süß, wie die gekauften aus dem Supermarkt und einfach nur zum reinsetzen!

Werde auf jeden Fall alles nochmal nachkochen. yosh!

 

 

 

 

 

Kochkurs 9. Dezember 2013

Filed under: Allgemein — Rose @ 03:48
Tags: , , ,

 

Letzten Freitag war es endlich so weit! Da ich die Woche davor leider von einem unglaublich merkwürdigen Weihnachtsfest vom Besuch des Kurses abgehalten wurde, war dieses mein erstes Mal! Wohoo!

Zusammen mit Kissen (*klick mich*) machte ich mich also auf den Weg.

10 Kursteilnehmer und eine kleine japanische kugelrunde Sensei. Super lieb alle miteinander 🙂

Die Menüliste umfasste 4 Speisen: Sunomono (in Essig eingelegtes), Korokke (ähnlich wie Krokette), Shabu Shabu & Zundamochi ( Klebreis mit Edamame-Paste).

Kissen und ich übernahmen das Sunomono!

Was soll ich sagen…. myammi!

Bei uns Zuhause gibt es ja kaum noch Gurke, da Männe davon schlecht wird sobald er sie auch nur riecht, von daher war es für mich eine riesen Abwechslung vom Alltag.

Die anderen Rezepte waren natürlich auch alle yummi!! Schaut euch mal diese tollen Korokke an (muss die unbedingt mal für Männe machen!)!!

Jetzt heißt es warten auf nächsten Freitag!!

 

 

 
%d Bloggern gefällt das: