so…. this is Bento?!

a delicious diary..

抹茶生チョコ ・ Matcha Namachoco 6. Januar 2014

Filed under: Rezepte,süßkrams — Rose @ 10:09
Tags: , , , , , , ,

 

Nach der Milktea-Nama hier nun das nächste Rezept: Matcha-Nama!

Ihr braucht:

  • Eine eckige Form (z.B. eine Bentobox), die ihr mit Backpapier auskleidet – die Schokolade ist zu weich und lässt sich deshalb aus Formen nicht gut lösen
  • 80g weiße Schokolade
  • 15g Butter
  • 40ml Sahne
  • ca. 1 EL gesiebtes Matchapulver

 

Zerkleinert die weiße Schokolade und schmelzt sie zusammen mit der Butter über einem heißen Wasserbad. Ehitzt die Sahne und rührt das Matchapulver ein, bis alle Klümpchen gelöst sind. Es hilft, wenn ihr das Pulver durch ein Sieb streicht.

Verrührt nun die Matchamischung mit der Schokolade und wenn alles gleichmäßig glatt gerührt ist, füllt die Masse in die Form. Stellt die Form für ca. 3h (oder länger) kalt, danach könnt ihr die Schokolade schneiden und vom Backpapier lösen.

Wer mag, kann für die Optik noch ein bisschen mehr Matchapulver drüberstreuen – aber vorsicht, denn es kann leicht zu viel von dem bitteren Tee werden ^^

Itadakimasu~

Falls ihr die Schokolade ein paar Tage aufbewahren wollt, so gebt sie am Besten in einer luftdichte und mit Butterbrotpapier ausgelegte Tupperdose in den Kühlschrank. So bleiben sie weich und frisch! Matcha mag übrigens kein Licht und sollte deshalb dunkel und kühl gelagert werden – lasst also die Schoki nicht zu lange offen stehen, denn dann verliert sie an Geschmack.

Uuuund zu guter Letzt – auch aus dieser Namachoco lässt sich ein toller Trinkkakao machen! 1-2 Würfelchen in eine Tasse mit heißer Milch geben und genießen ^^

 

 

 

Werbeanzeigen
 

5 Responses to “抹茶生チョコ ・ Matcha Namachoco”

  1. kissen Says:

    Du hörst ja auf mich wenn ich sage Du sollst posten ♡
    Sehr gut, freue mich schon darauf das rezept zu testen.
    Lg, kissen

  2. BentoGuy Says:

    Juhu! Mich gibt es auch noch 😉 Aber das weißt du ja 😀 Ich habe auch gerade Nama Choko gemacht, nachdem ich deins hier gesehen habe – mit meiner letzten Tafel Schokolade ;D „Mein“ Matcha Nama Choko Rezept ist ganz ähnlich, hatte ich dir ja schon erzählt ^-^ Ich habe zudem die Erfahrung gemacht, dass es auch von der Schokoladenmarke abhängt und man bei weißer Schokolade i.A. weniger Sahne/Butter braucht, sonst bleibt sie zu flüssig. Ist ja auch logisch. Ich habe schon diverse Marken ausprobiert, gerade auch bei weißer Nama Choko, die mache ich am häufigsten. Aber vielleicht geht es dir anders 🙂

    Rose, hast du eine „Stammschokoladensorte“, die du immer verwendest? Und magst du die verraten? Oder hast du besonders gute oder auch nicht so gute Erfahrungen gemacht? (Ich weiß nur nicht, ob man das hier so öffentlich sagen kann?!? ._.).

    • Rose Says:

      freue mich, dass du hier noch mitliest 😀
      Meine Matcha-Nama sollte ja besonders weich sein – habe sie deshalb garnicht erst in Silikonförmchen gefüllt. Eine etwas härtere Variante hab ich auch gemacht, da poste ich das Rezept die Tage mal – aber erstmal sollte ich die ganzen anderen Nama-sorten posten^^

      Meine Stammschoki ist die günstigste von Penny/Netto. Das ist umverpackte Markenschokolade und schmeckt dementsprechend gut. Wenn ich mir mal was wirklich wirklich Gutes gönnen will oder besondere Gäste habe, greife ich aber zur Schokolade von „Rausch“.
      Die benutze ich auch grundsätzlich für dunkle Namachoco, weil der Geschmack um Längen besser ist, als bei anderen Marken uuuuund weil die nach prozentuellem Kakaoanteil gestaffelte Sorten haben.

  3. BentoGuy Says:

    Joah, du hast mir ja auch gesagt, dass du am Updaten warst, da schaue ich natürlich wieder mal vorbei. Ich nutze nur sehr selten Silikonförmchen, habe ich auch kaum. Ich mache es meist so ähnlich wie du und fülle es in eine Kunststoffbox, die ich mit Frischhaltefolie auslege, und dann schneide ich sie in kleine Stücke. Wenn ich wirklich weiche Nama Choko haben will, z.B. als Füllung (ich mag gerne Nama Yatsuhashi mit Nama Choko Füllung ;)) adaptiere ich das Rezept entsprechend.

    Penny bzw. Netto habe ich gar nicht in meiner Nähe und dementsprechend kaufe ich auch nicht dort ein. Ist aber gut zu wissen mit der umverpackten Markenschokolade 🙂 Ich habe Ähnliches auch mal von anderen Discountern gehört, weiß aber nichts näher.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s