so…. this is Bento?!

a delicious diary..

Azuki – let´s beanginn (outch.. ) 4. Juli 2013

Filed under: Allgemein — Rose @ 06:06

Azukibohnen. Was macht man eigentlich damit?? Ich meine.. außer Anko..

Diese Frage hat mich in den letzten Tagen ein wenig beschäftigt. Normalerweise koche ich ca. 1x im Jahr ein Portiönchen Azukibohnen ein und verarbeite sie dann in Joghurt oder zu Anko – aber man kann noch so viel mehr damit anstellen!!

Somit mag ich jetzt mit einer kleinen Reihe zum Thema Azukibohnen beginnen!

Den Anfang macht das Grundrezept:

Yude Azuki – gekochte Azukibohnen

– 1 Becher Bohnen

– 2 Becher Wasser (bzw. vom Reiskocher empfohlene Menge)

– je 1 Priese Salz&Zucker

– Dampfdrucktopf (oder Reiskocher mit Dampfdruck/Vakuum)

Die Bohnen (ähnlich wie Reis) gut waschen. Salz und Zucker mit dem Wasser im Topf gut verrühren und dann die Bohnen dazugeben.

Nun muss das Ganze in Intervallen gekocht werden. Bei Dampfdrucktöpfen solange die Hitze erhöhen, bis der Druckknopf reagiert, dann Hitze herunterschalten und 15 Minuten köcheln lassen. Ein paar Minuten abkühlen lassen und dann vorsichtig (!) öffnen um zu probieren. Sind die Bohnen noch zu hart, das Prozedere wiederholen. Evtl. muss zwischendurch ein wenig mehr Wasser zugefügt werden.

Wenn die Bohnen noch ein kleines bisschen Bissfest sind, sind sie perfekt!

Jetzt können die Bohnen weiterverarbeitet werden.

*Ich habe meine im Reiskocher zubereitet – zwischendurch muss man viel Wasser nachschütten und es dauert wesentlich länger als im Dampfdrucktopf (ca 1,5 – 2h)- aber das Ergebnis ist auch zufriedenstellend!

**Plane ich vor dem Kochen schon, die Bohnen in Süßspeisen weiter zu verarbeiten, so gebe ich dem Kochwasser mehr Zucker hinzu. Meißt 1 Becher Bohnen=1 Becher Zucker.

 

 

 

Werbeanzeigen
 

 
%d Bloggern gefällt das: